»», News, Nissan»Zweites Leben für EV-Batterien: NISSAN präsentiert mobilen Energiespeicher

Zweites Leben für EV-Batterien: NISSAN präsentiert mobilen Energiespeicher

Zweites Leben für EV-Batterien: Nissan präsentiert mobilen Energiespeicher

  • Nissan Energy ROAM: tragbar, wetterfest und vielseitig einsetzbar
  • Strom selbst an den entlegensten Orten
  • Debüt im vielseitigen Nissan x OPUS Concept-Camper

Nissan liefert jetzt auch die Energie für Abenteuer: Wer auf Entdeckungstour an die entlegensten Orte dieser Welt reist, muss nicht länger auf Strom verzichten. Der tragbare Energiespeicher „Nissan Energy ROAM“ liefert überall Elektrizität – bis zu eine Woche lang aus Lithium-Ionen-Batterien, die aus Nissan Elektroautos der ersten Generation stammen und hier wiederverwendet werden.

Zum Einsatz kommt die mobile, wetterfeste Speicherlösung jetzt im neuen Nissan x OPUS Concept – der Studie eines aufblasbaren Camping-Wohnanhängers, die in Zusammenarbeit mit OPUS Campers entwickelt wurde. Sie basiert auf dem AIR OPUS, der ideal für Offroad-Camping ist: Ein integrierter Kompressor bläst den kompakten und leichten Camper in rund 90 Sekunden auf. Im Inneren befinden sich ein Sitz-/Essbereich, Schlafmöglichkeiten für bis zu sechs Personen und eine Küche mit 230-Volt-Mikrowelle, Zwei-Flammen-Gasherd und Kühlschrank. Die Bewohner sind zudem bestens vernetzt: Eine 230-Volt-Steckdose für Haushaltsgeräte ist ebenso an Bord wie USB-Anschlüsse zum Aufladen von Smartphones, LED-Beleuchtung im Vordach und ein mobiler 4G-WiFi-Hotspot für bis zu zehn Geräte.

Die nötige Energie liefert der Nissan Energy ROAM Speicher, der in einer speziellen Box an der Vorderseite des Konzeptfahrzeugs verstaut wird. Mit seiner Speicherkapazität von 700 Wh und einer Leistung von einem Kilowatt (kW) versorgt er sowohl den 230-Volt- als auch den 12-Volt-Schaltkreis des Campers mit Strom (durch Aufladen der Batterie des 12-Volt-Systems). Auch ohne Steckdose in der Nähe haben Nutzer – unterstützt von einem 400-Watt-Solargerät – so ausreichend „Saft“ für rund eine Woche.

Da das Nissan Energy ROAM tragbar ist, kann der Anhänger beim Nachladen der Batterie  sogar am Urlaubsort stehen bleiben. An der Steckdose dauert das Aufladen circa eine Stunde, über das Solarpaneel zwei bis vier Stunden.

Der Energiespeicher verkörpert damit die Vision der Nissan Intelligent Mobility auf eindrucksvolle Weise: Nissan Energy ROAM zeigt, wie das Unternehmen seine Batterietechnologie und Expertise in der Elektromobilität auf neue Geschäftsmodelle überträgt.

„Die Vorreiterrolle von Nissan bei Energie-Services umfasst nicht nur, dass wir die Art verändern, wie Menschen fahren, sondern auch wie sie leben. Das Nissan x OPUS Concept ist ein Beispiel, wie Nissan Energy ROAM in unser Leben integriert werden kann – beispielsweise beim Campen“, erklärt Francisco Carranza, Managing Director von Nissan Energy. „Unsere Kunden können ihren Energiebedarf bereits Zuhause mit intelligenten Speicherlösungen steuern. Nun geben wir ihnen die vollständige Unabhängigkeit, um Abenteuer abseits des Stromnetzes zu erleben.“

Der Nissan Energy ROAM Energiespeicher wird im Laufe des Jahres eingeführt, die Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. Der Camping-Konzeptanhänger mit der innovativen Speicherlösung wird auf der „Caravan, Camping und Motorhome Show“ im britischen Birmingham (19. bis 24. Februar 2019) präsentiert.

Weitere Informationen auf www.newsroom.nissan-europe.com

 


NISSAN QASHQAI: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,8-3,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138-100*; Effizienzklasse: B-A+.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‘Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen’ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der “Deutschen Automobil Treuhand GmbH” unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

2019-02-22T16:58:58+00:0022. Februar 2019|